en

Fachberatung 037204 63518
rissdoktor@ruberstein.de

Seminare

Referenzen im Bereich Vernadelung

(kleine Auswahl)

Rissvernadelung und Stabilisierung Lingnerschloss in Dresden - 2014

Sanierung Stützmauer "Am Zwinger" in Bautzen durch Vernadelung - 2014

Risssanierung durch Vernadelung MFH John-Schehrstraße 34, Berlin - 2013

Rissvernadelung Stallhof Dresden - 2013

   
Objekt: "kurfürstliche reissige Stall" gehörte zum Residenzschloß
Bausubstanz dickes Natursteinmauerwerk
Schadensbild: Rissbildungen in der Fassadenfläche
Lösung: Stabilisieren und kreuzweises Vernadeln der Risse durch Einbau von Ruberstein® Spiralanker Typ Standard zusammen mit Ankermörtel R in zuvor hergestellte Bohrungen
Ausführungszeit: 2013

Rissvernadelung Kirche Baalsdorf - 2012

   
 Objekt: Kirche Baalsdorf - Innenraum vom Kirchenschiff und Turm
 Bausubstanz: dickes Mauerwerk aus verschieden großformatigen Feldsteinen, Ziegel und im Inneren teilweise Holz
 Schadensbild: ca. 40 lfm Riss im Inneren des Kirchenschiffes und partiell im Turm
 Lösung: kreuzweise Vernadelung der Risse durch Einbau von Ruberstein® Spiralanker Typ Standard zusammen mit Ankermörtel in zuvor hergestellte Bohrungen
 Ausführungszeit:  2012

Mauerwerksvernadelung (Naturstein) Rentamt Frauenprießnitz - 2012

Vernadelung Sturzbereich Fassade an Schwanenhöfe in Düsseldorf - Juli 2012

Flächenvernadelung Stützwand an der B260 in Nassau-Scheuern - 2011

Sanierung Gruftenhalle Hauptfriedhof Frankfurt/Main - 2011

Stabilisierung Mauerwerkspfeiler Altes Salzamt Bad Dürrenberg - 2011

 
Objekt: historisches Speichergebäude
Bausubstanz: Ziegelmauerwerk mit großer Wandstärke und zusätzlichen Wandpfeilern an den Gebäudeecken
Schadensbild: Rissbildungen zwischen Außenmauern und verstärktenden Wandpfeilern
Lösung: Verbindung von Wandpfeiler und Außenmauer durch Einlegen von Ruberstein® Spiralanker Typ Standard zusammen mit Ruberstein® Ankermörtel in zuvor hergestellte Bohrungen senkrecht zur Bauteiloberfläche
Ausführungszeit: 2011

Rissvernadelung Portikus Bayerischer Bahnhof Leipzig - 2011

 
Objekt: markantes Portal in Innenstadtlage
Bausubstanz: mit stark profiliertem Putz bekleidetes Ziegelmauerwerk
Schadensbild: Rissbildungen an der Fassade infolge von Bauwerksverschiebungen im Zusammenhang mit den Bauarbeiten zum Leipziger City-Tunnel
Lösung: kreuzweises Vernadeln der Risse durch Einbau von Ruberstein® Spiralanker Typ Standard zusammen mit speziellem Ankermörtel in zuvor hergestellte Bohrungen
Ausführungszeit: 2011

Flächenvernadelung Basilica Altenstadt - 2010

Gewölbesanierung Himmelpfortgasse Wien (Finanzministerium) - 2009 / 2010

Vernadelung Deckengewölbe
Objekt: ehemaliges Winterpalais des Prinzen Eugen
Bausubstanz: Naturstein- und Ziegelmauerwerk
Schadensbild: Rissbildungen in den Gewölbescheitel
Lösung: Stabilisieren und kreuzweises Vernadeln der Gewölberisse durch Einbau von Ruberstein® Spiralanker Typ Standard zusammen mit speziellem Injektionsharz in zuvor hergestellte Bohrungen
Ausführungszeit: 2009 / 2010

Gebäudestabilisierung Turnhalle Schule an der Mulde Rochlitz - Juli 2009

 
Objekt: Hallenanbau an historisches Schulgebäude
Bausubstanz: Bruchsteinmauerwerk aus großformatigen Steinen (Porphyrtuff) mit gemauerten Rundbogenstürzen (Ziegelmauerwerk)
Schadensbild: Rissbildungen an Gebäudeecke und über Mauerwerksöffnungen infolge ungleichmäßige Setzungen durch Feuchteeinbruch im Baugrund
Lösung: Gebäudestabilisierung durch Einlegen von Ruberstein® Spiralanker Typ Standard zusammen mit Ankermörtel in Lagerfugen sowie kreuzweise Vernadelung der gemauerten Rundbögen
Ausführungszeit: Juli 2009

Sanierung Speicherhaus Markt Erlbach - März 2009

 
Objekt: gemauertes Speicherhaus mit Natursteinbögen
Bausubstanz: Sandstein-Quadermauerwerk mit gemauerten Bogenstürzen
Schadensbild: Rissbildungen im Bereich der gemauerten Bogenstürze
Lösung: vertikale Vernadelung der gemauerten Bogenstürze mittels Ruberstein® Spiralankern Typ Standard zusammen mit Ruberstein® Ankermörtel in zuvor hergestellte Bohrungen
Auführungszeit: März 2009

Stützwandsanierung Burg Altena - 2008 / 2009

Flächenvernadelung Natursteinmauer
 
Objekt: Stützwand / Burganlage
Bausubstanz: Schichtennatursteinmauerwerk großer Dicke mit losem Kern
Schadensbild: gelockertes Gefüge durch Verwitterung
Lösung: Stabilisierung und Verfestigung der Natursteinmauern mittels Injektionsmörtel und zusätzlichem Einbau von Ruberstein® Spiralankern Typ Standard in Wandquerrichtung
Ausführungszeit: 2008 / 2009

Fassadensanierung Johanneum Dresden - Juli 2008

 
Objekt: historisches Innenstadtgebäude aus dem 16. Jahrhundert / heute Verkehrsmuseum
Bausubstanz: Naturstein- und Ziegelmauerwerk, z.T. mehrschalig
Schadensbild: Rissbildungen und gelockertes Gefüge zwischen den Mauerwerksschalen
Lösung: Stabilisierung und Rissflankenverbindung durch kreuzweisen Einbau von Ruberstein® Spiralankern Typ Standard zusammen mit Ruberstein® Ankermörtel in zuvor hergestellte Bohrungen (bis ca. 1 m lang) in Wandquerrichtung
Ausführungszeit: Juli 2008